Jede Woche neue Termine! 

Veranstaltungen Salzgrotte am Dom


Freitag; Strandtag in der Salzgrotte am Dom - Urlaub in Freiberg

Datum:03.08.2020
10:00

Warme Salzgrotte, Badebekleidung, Cocktails, Wohlfühlklima mit Salz, Salzmassagen, begrenzte Besucher
Preise: 1 Stunde 11€, 2 Stunden 20€, 3Stunden 28€
Kinder halbe Preise
Umziehmöglichkeiten und Dusche vorhanden

Wenn der Sommer kommt und die Temperaturen steigen, zieht es viele von uns ans Meer. Dann heißt es: Das Gefühl von Salzwasser auf der Haut genießen. Dabei sind die Meere unterschiedlich salzig: Während an der Ostsee der Salzgehalt mit ca. 1,8 Prozent eher gering ist, beträgt er im Toten Meer bis zu 33 Prozent. Hier stellt sich die Frage: Wie tief geht Salz unter die Haut? Kann Salz durch die Haut sogar ins Blut eindringen?
Jetzt kann auch über die gesmmte Haut Salz aufgenommen werden. Die Haut ist unser größtes Organ: Könnten wir sie ausbreiten, würde sie bei Erwachsenen eine Fläche von bis zu zwei Quadratmetern ausfüllen und ca. 14 Kilogramm wiegen – etwa 20 Prozent unseres Körpergewichts. Sie besteht aus drei Hauptschichten, die sich wiederum in weitere Schichten aufteilen und mehrere Aufgaben haben: die Unterhaut, die Lederhaut und die Oberhaut. Die Unterhaut (Subkutis) besteht aus Binde- und Fettgewebe. Sie speichert Nährstoffe, reguliert den Wärmehaushalt und schützt die Knochen vor Stößen. Die Lederhaut (Dermis) sorgt dafür, dass die Haut fest und elastisch bleibt. In der Lederhaut befinden sich außerdem Blutgefäße, die die Hautzellen mit Nährstoffen versorgen sowie Sinneszellen, die auf Wärme, Kälte und Berührung reagieren. Die äußerste und für uns sichtbare Schicht ist die Oberhaut (Epidermis). Hautanhangsgebilde wie Haarfollikel, Schweiß- und Talgdrüsen befinden sich in der Lederhaut, treten aber durch die Epidermis hindurch.

 baden.jpg


Zurück zur Übersicht



 


Bettina Lemke

Qi Gong

Ilka Otte

Yoga

Chalima, Mike Gersdorf

Klangreise, Klangmassage


Elisabeth Püschmann
Kräuterfrau



Michael Stern

Hypnotische Meditation