Aktuelle Tipps:

Schon leichte Salzluft schützt vor Bakterien und Viren
Wie gut Meeresklima tut, weiß jeder. Doch auch einfache Salzinhalationen über wenige Minuten haben ebenfalls große Effekte auf die Gesundheit. Allein das Inhalieren einer einfachen 0,9%igen Kochsalzlösung befeuchtet und reinigt die Atemwege und verändert die Oberflächenspannung der Atemwege so, dass sich Bakterien und Viren dort nicht gut ansiedeln können.

Auf diese Weise können laut Lungenfacharzt Prof. Dr. Köhler

-Erkältungskrankheiten,

-Grippe und Infektionskrankheiten,

die durch Tröpfcheninfektion übertragen werden, verringert oder sogar verhindert werden. Und das ohne unerwünschte Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu verursachen."

Der höchste Salz-Anteil in der Luft ist im Inhalationsraum (ein medizinischer Inhalator erzeugt einen hochwirksamen Salznebel). In der Salzgrotte wird die Salzluft durch die Gratierwerke und 15 Tonnen Salz erzeugt. Auch in allen anderen Räumen, auch im Salzgrottenladen ist die Luft sehr stark mit Salz angereichert!

Dabei baut eine Salzinhalation von nur 6 Minuten (!)
einen Gesundheitsschutz für bis zu 6 Stunden (!) auf.


Der Gesundheitsschutz entsteht für Gesunde, die sich vor Ansteckung schützen möchten.
Er entsteht aber auch für Erkrankte, die durch das Inhalieren die Übertragung von Viren und Bakterien durch Tröpfcheninfektion um 72% verringern können.
So lassen sich - zusätzlich zum eigenen Wohl - auch Familie und Freunde schützen, wenn einen die Erkältung einmal doch erwischt hat.


Helfen Salzinhalationen auch bei Corona?

Innerhalb der kurzen Zeit seit Ausbruch des Corona-Virus ist zu diesem Thema noch keine Studie veröffentlicht worden, doch äußert Prof. Dr. Resch vom Deutschen Institut für Gesundheitsforschung:

"Bekannte Effekte des Sole-Aerosols lassen sich logisch und wissenschaftlich plausibel auf das Thema COVID-19 übertragen!
 
Der Experte für  Gesundheitsprävention und -rehabilitation erklärt:
"Soletröpfchen wirken hygroskopisch. Damit bezeichnet man in der Chemie und Physik die Eigenschaft von Stoffen, Feuchtigkeit aus
 der Umgebung zu binden. In der Lunge funktioniert das so: Lagert sich Salz ab, ,zieht´es Wasser durch die Schleimhaut in das Lumen [den Hohlraum] der Lunge. Dadurch wird der, in den Bronchien wie Lungenbläschen liegende Schleim, verflüssigt, Feinstaubteilchen werden gelöst und damit im wahrsten Sinne des Wortes die Lunge gereinigt."


Hinweis zur Salzinhalation in Salzräumen
Die obigen Informationen beziehen auf Salzinhalationen mit Dampfbädern und Inhalationsgeräten.

Aus rechtlichen Gründen dürfen wir keine Aussagen darüber machen, inwiefern sich diese Erkenntnisse auf die Inhalation des Salzklimas durch Gradierwerke und die Solevernebelung mit Medizingeräten übertragen lassen. Bitte mache Deine eigenen Erfahrungen mit der Salztherapie (Halotherapie) und frage bei Bedarf Deinen Arzt oder Heilpraktiker. 

 


DM Christian Allbrecht, Dresden empfiehlt „Aus aktuellem Anlass“ in der jetzigen Situation
auf eine gute Entgiftungsfunktion der Leber zu achten, um das Immunsystem zu unterstützen.
Hier sind Bitterstoffe sehr hilfreich, auch anlehnend an die Empfehlungen nach Dr. Klinghardt.
Es ist auch sinnvoll, diese Bittertstoffe jetzt in der Natur zu sammeln, wie Löwenzahn, Bärlauch, Giersch, Brennnesseln etc.

Den Einfluss von E-Smog sollte man unbedingt reduzieren.

Bei Symptomen des Coronavirus sollte man unbedingt mit einem Arzt die weitere Einnahme von
fiebersenkenden und schmerzreduzierenden Arzneimitteln prüfen.

Zurzeit ist es besonders wichtig, das Immunsystem zu stärken. Möglich ist das mithilfe basischer Ernährung mit vielen Vitalstoffen.

Eine optimale Unterstützung bietet z.B. das 100-Pflanzen-Lebensmittel WurzelKraft und Lavita, dass der Abwehr zu einem kräftigen Schub verhilft.

Ein Spaziergang an der frischen Luft belebt Körper und Geist.
Entscheidend für diesen positiven Effekt ist die vermehrte Aufnahme von Sauerstoff.
Denn das Element beeinflusst Gesundheit und Wohlbefinden auf verschiedenste Weise positiv.
Eine Extraportion O2 kann man jedoch auch über die Haut aufnehmen – mithilfe des Sauerstoff-Sprays MiraVera von Jentschura,
das darüber hinaus eine antibakterielle, antivirale und desinfizierende Wirkung hat.

Salzlampen verbessern nicht nur das Raumklima, sie können tatsächlich auch bei Allergien, Schlafproblemen und Migräne helfen.
Nicht nur im Schlafzimmer, auch im Büro können die Kristallleuchten wahre Wunder bewirken:
Sie sollen die Konzentration fördern und uns Energie schenken.



Zitate, Sprüche, Aphorismen

Ich bin so alt,  ich habe als Kind noch draussen gespielt!

 

 

Zitate, Sprüche, Aphorismen zum Salz

Salz aus der Suppe nehmen, geht nicht.
(Sorbisches Sprichwort)

Ein Mann ohne Frau ist wie Brot ohne Salz.
(Aus Russland)

Die Gesundheit ist wie das Salz: Man bemerkt nur, wenn es fehlt.
(Aus Italien)


Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt, verlange nach Salz und Tequila.
(Unbekannt)

Gesalzenes, Öl, Wein und Freunde - je älter, desto besser.
(Aus Portugal)


Versuchungen sind anfangs süß und süßer
am Ende oft salzig und bitter.
(Roland Rinnau)


 Mit einem Körnchen Salz.
 Cum grano salis.
 (Gaius Secundus Plinius der Ältere)




Man soll nicht mehr schlachten, als man salzen kann.
(Indianische Weisheit)

Salz ist gut für die Haut

Raffiniertes Speisesalz besteht zu 99% aus Natriumchlorid, da bleibt nicht mehr viel Platz für wichtige Nährstoffe.

Salzpeeling: Die grobkörnige Textur eignet sich gut als Peeling, abgestorbene Hautschuppen und raue Stellen, zum Beispiel bei verfärbten Ellbogen und Knie, werden entfernt.

Salzbad: Im Vollbad entfaltet sich die wohltuende Wirkung auf den ganzen Körper. 1-2 Tassen Meersalz bei laufendem Wasser in die Badewanne geben. Die Badedauer sollte maximal 20 Minuten betragen.

Salzmaske: 1-2 Teelöffel Meersalz mit etwas Wasser vermengen, bei Bedarf Honig hinzufügen. Auf das Gesicht auftragen, 15 Minuten wirken lassen, abspülen und anschließend gut pflegen.

Salzgrotte: In einer Salzgrotte herrscht ein konstantes Meeresmikroklima, das viele gesunde Eigenschaften aufweist. Regelmäßige Sitzungen lindern nicht nur Erkrankungen der Haut, sondern auch der Atemwege. Zudem wird das Immunsystem gestärkt.

Reinigung: Verstopfte Poren sind für eine unreine Haut verantwortlich und verursachen Pickel, Mitesser und Akne. Eine salzige Beauty-Anwendung reinigt die Poren, klärt verstopfte Talgdrüsen und trägt abgestorbene Hautschuppen ab. In Folge ist die Haut auch weniger anfällig für Rötungen und Unreinheiten.

Glättend: Salz glättet die Haut und wirkt gegen Falten. Nach der Anwendung strahlt die Haut wieder. Besonders fettige Haut profitiert von einer Salzkur.

Ausgleichend: Salz reguliert den Säure-Basen-Haushalt der Haut, wirkt ausgleichend und hilft gegen Juckreiz.

Durchblutung: Die Anwendung mit Salz regt die Blutzirkulation an und fördert die Regeneration der Haut.

Desinfizierend: Salz wirkt entzündungshemmend und wird daher zur Behandlung von Psoriasis, Neurodermitis oder Akne eingesetzt. Zudem wirkt das Salz beruhigend auf die Haut und fördert die Wundheilung. Vorsicht ist jedoch bei offenen und frischen Hautstellen geboten, denn das Salz brennt auf der Haut.


Duschen

Salz hilft dem Körper bei der Giftausscheidung und hat die Fähigkeit, entstandene Säuren und schadende Stoffe zu neutralisieren. Salz wirkt aber nicht nur auf körperlicher Ebene. Beschwerden, welche durch duschen mit Salz gelindert werden können:

    Übersäuerung des Körpers
    Giftbelastung im Körper
    Negative Gedanken, Negativspirale
    Schlechte Laune
    Schmerzen jeglicher Art
    Muskuläre Dysbalancen oder Verletzungen
    Negative Emotionen wie Ärger, Hass, Frust, Neid, Gier, etc.

Sie duschen wie gewohnt. Benützen Ihr normales Shampoo. Ganz am Schluss fügen Sie einfach noch einen kleinen Schritt hinzu:

Am besten stellen Sie gleich einen Becher mit einer Handvoll Salz in Ihre Dusche. Verreiben es auf dem ganzen Körper (Vorsicht bitte, es brennt auf offenen Stellen.

Lassen Sie das Salz eine, zwei Minuten einwirken, damit die verbrauchte, verschmutzte Energie auf Ihrem System herausgezogen werden kann.

Duschen Sie anschliessend alles Salz mit Wasser ab. Die Temperatur spielt keine Rolle.

Falls Sie eine Haarspülung verwenden, können Sie das Salz und die Spülung zusammen einwirken lassen und in einem Gang abduschen – spart Zeit, Wasser und Energie.



Garten

Tomaten mit Salzwasser gießen
Wenn Sie ihre Tomaten regelmäßig mit Salzwasser gießen werden die Tomaten intensiver und süßer im Geschmack. Geben sie dafür jeweils einen Esslöffel Salz auf 10 Liter Gießwasser.



Interessante Beiträge und Links:

Salzinfo aus der Zeitung Salzinfo aus der Zeitung "bewusster leben"

Über den Nutzen von Salzgrotten:

Einfaches Inhalieren kann Tröpfcheninfektion effektiv eindämmern

https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/einfaches-inhalieren-kann-troepfcheninfektion-effektiv-eindaemmern


Wellness wie am Meer: die Halotherapie
https://mitunsgesund.info/wellness-wie-am-meer-die-halotherapie/


Zur Vorbeugung von Atemwegsinfekten Sole inhalieren
https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/zur-vorbeugung-von-atemwegsinfekten-sole-inhalieren/


Auch die Salzinhalation in der Sauna kann positive Wirkungen auf den Krankheitsverlauf haben?
https://www.klafs.de/media/Countries/AT/user_upload/Prof._Resch_im_Interview_mit_KLAFS.pdf

Das natürliche Heilmittel Sole und dessen Anwendung im Bereich der Lunge begeistert mich seit vielen Jahren. Bekannte Effekte des Sole-
Aerosols lassen sich logisch und wissenschaftlich plausibel auf das Thema COVID-19 übertragen. Soletröpfchen wirken hygroskopisch, das heißt sie binden Feuchtigkeit aus der Umgebung. In der Lunge funktioniert das so: Lagert sich Salz ab, „zieht“ es Wasser durch die Schleimhaut in das Lumen der Lunge. Dadurch wird der in den Bronchien wie Lungenbläschen liegende Schleim verflüssigt, Feinstaubteilchen werden gelöst und damit im wahrsten Sinne des Wortes die Lunge gereinigt. Übrigens hat hier die Technik der Trockensolevernebelung noch einen wichtigen zusätzlichen Vorteil.
Wie tief Solepartikel in die Lunge gelangen, hängt entscheidend von ihrer Größe ab. Tröpfchen haben die Tendenz, sich aneinanderzulagern, sodass schnell relativ große Tropfen entstehen, die dann vorwiegend bis ausschließlich in Nase und oberen Anteilen des Rachens hängen bleiben. Moderne Geräte zur Trockensolevernebelung können demgegenüber eine Art SoleFeinstaub erzeugen, mit dem sich Wirkungen bis in die tiefen Bereiche der Lunge realisieren lassen.

Herr Prof. Dr. med, Resch, vielen Dank für die Beantwortung der Fragen. Diese Interview-Fassung ist stark gekürzt.